Der Dienstag begann mit Regen in den Bergen, der sich auf den nächsten 150km in Starkregen wandelte. War echt heftig und ich war froh, gute Reifen auf der Guste zu haben. Nur mein TomTom 400 Navi ist voll Wasser gelaufen und hat seinen Dienst eingestellt. Bin dann mit Google Maps und Handy nach Piräus navigiert. Ein echter Verlust auf so einer Reise.

In Piräus / Athen wartete ich dann auf die Nachtfähre, die mich nach Chios brachte. Ich buchte einen Sitzplatz und kam um 4 Uhr in Chios an. Dann nochmal warten bis mich die nächste Fähre nach Çesme / Türkei gebracht hat. Die letzten 160km dann größtenteils über die Autobahn nach Foça zu meiner lieben Emel. 3420km sind es für die Hinreise geworden. Die Guste hat außer einem halben Liter Öl nur Benzin (Ich schätze 4,4 Liter 100/km im Schnitt) gebraucht. Ich würde die Tour jederzeit wieder mit diesem tollen Motorrad machen.

In Foça hat die Emel schon alles für unseren Urlaub vorbereitet und Mitte August geht es auf die Heimreise. Ich melde mich….

0 0 vote
Article Rating
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Martin
Martin
1 Jahr zuvor

Schöne Tour, bist ja gut durchgekommen.
Das mit dem Navi ist echt ärgerlich. Soll ich Dir Dein altes Garmin nach Foca schicken?