Nachdem uns die Nachtfähre von Olbia nach Genua pünktlich wieder ausgespuckt hatte fuhren wir in die ligurischen Alpen. Wunderschöne Strecken führten uns zum http://www.hoteloasiverde.it/de Hotel Oasi Verde. Dort war gerade eine große Gruppe von Trial Fahrern mit ihren Maschinen untergebracht. Es war ein sehr interessanter Abend mit viel Infos zum Thema Trialsport in den Bergen. Das Hotel ist wegen seiner Lage und dem ausgezeichnetem Essen sehr zu empfhelen.

Von dort aus ging es dann über die Alpen in Richtung Heimat. Wir wählten den z.B. den Gavia und den Umbrailpasse. Der Gavia ist von Süden kommend schon sehr anspruchsvoll und eng, dafür aber wunderschön und die Fahrt über ihn ist immer wieder ein Erlebnis. Die Alpenüberquerung endete in Kempten im Allgäu und von dort aus ging es dann zurück nach Hause.

Die Guste hat die Reise gut gemeistert. Für den kaputten Schlauch konnte sie nix. Einzig die hintere Bremse hat auf Sardinien bei sehr harter Beanspruchung nicht mehr richtig gearbeitet. Nach dem Wechsel auf neue Beläge wurde es zwar besser aber der Sache muss ich nochmal nachgegehen. Ich hoffe, mein kurzer Bericht hat euch Spaß gemacht und hier noch ein paar Bilder von den letzten Tagen der Tour.

0 0 votes
Article Rating
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Etzard
Etzard
10 Monate zuvor

Schöne Tour, tolle Bilder. Wir sind gerade mit dem MX5 von Elba zurück, auch eine schöne Insel. Sind auch ein Stück durch die Ligurischen Alpen gefahren, wunderschön!!!
Gruß Etzard